• +49 7161 83808
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Ernährungsführerschein bestanden

In den vergangenen Wochen haben sich die Viertklässler intensiv in Theorie und Praxis mit dem Thema gesunde Ernährung befasst. Sie haben grundlegende Hygieneregeln bei der Nahrungszubereitung erlernt, einfache Küchengeräte kennen gelernt und ihre Handhabung erprobt. Beim Zerkleinern von Obst und Gemüse haben sie festgestellt, dass gesunde Ernährung nicht kompliziert ist und obendrein auch noch gut schmeckt. Angefangen haben wir mit Knabbergemüse auf einem Frischkäsebrot und einer Gemüsesuppe. Es gab Nudelsalat, Karottensalat, grünen Salat, Obstsalat, Pellkartoffeln, Kartoffelbrei und Backofenkartoffeln. Die Kinder waren sehr geschickt beim Schneiden der Zutaten. Wir brauchten gar kein Pflaster. Zum Abschluss bekam jedes Kind seinen Ernährungsführerschein, der bestätigt, welche Speise zubereitet werden können. Die Kinder hatten großen Spaß beim Kochen und fragten schon jeden Freitagmorgen: „Und was kochen wir heute?“.

U. Allmendinger


Gesunde Ernährung in der Grundschule

Frau Schumacher von BeKi (bewusste Kinderernährung) besucht gerade alle unsere Grundschulklassen und weckt Interesse und Appetit für gesunde Ernährung.
In Klasse 1 und 2 nahm sie die Kinder mit auf eine Fantasiereise ins Ferienlager. Nach einem erlebnisreichen Tag war leider das Essen ausgegangen und der Koch fuhr mit dem Zug zum Einkaufen. Er hatte verschiedene Waggons dabei, in die nach und nach Getränke und Lebensmittel eingeladen wurden. Die Kinder erhielten Kärtchen mit Lebensmittelgruppen und durften sie zuordnen. Ganz anschaulich mit Würfelzuckerstücken verdeutlichte Frau Schumacher, wie viel Zucker in manchen Getränken steckt.
Anschließend durften die Kinder Vollkornbrotscheiben mit Frischkäse bestreichen und Obst kleinschneiden. Damit wurde ein Büffet gerichtet, an dem die Kinder sich nach Herzenslust bedienen durften. Aus dem Obststücken konnten sie sich bunte Obstspieße machen, die mit großem Appetit verzehrt wurden

In Klasse 4 verglich Frau Schumacher den menschlichen Körper mit einem Auto, das Treibstoff braucht, um gut zu funktionieren. Anhand der Ernährungspyramide erkannten die Kinder, welchen „Treibstoff“ sie brauchen, um gesund zu bleiben und genug Energie zum Wachsen und Denken zu haben.  Sie erfuhren auch, wie groß eine Portion ist und dass Getränke besonders wichtig sind.
Danach duften die Kinder sich Frischkäsebrote schmieren, Äpfel, Bananen, Paprika, Gurken, Tomaten und Käse kleinschneiden. Damit wurde ein Büffet gerichtet, an dem die Kinder sich bedienen konnten. Jedes Kind durfte sich so viel Obst und Gemüse auf den Spieß stecken, wie es wollte. Das schmeckte allen sehr lecker.

Nächste Woche kommt Frau Schumacher noch in Klasse 3.

U. Allmendinger


Rettet die Frösche

Am Freitag, dem 29.04.22, waren wir mit Herrn Felgner unterwegs, um Froschlaich zu retten. Herr Felgner hatte außer seinem Hund Urmel einen Kescher und zwei große Eimer dabei. Wir wanderten zu einem wassergefüllten Graben am Ortsrand von Schlat. Herr Felgner erklärte uns, dass Frösche, Kröten, Unken, Molche und Salamander zu den Amphibien gehören. Jeder Frosch kann bis zu 300 Eier legen. Daraus schlüpfen dann Kaulquappen, die sich zu Fröschen entwickeln.
Die Kinder durften den Froschlaich vorsichtig mit dem Kescher aus dem halb ausgetrockneten Graben fischen und in die wassergefüllten Eimer legen. Es waren tatsächlich auch schon kleine und größere Kaulquappen dabei. Von Herrn Felgner erfuhren wir, dass die Kaulquappe sich zuerst von der Eihülle ernährt. Nur 2-3 Kaulquappen schaffen es, sich als ausgewachsener Frosch wieder fortzupflanzen. Deshalb war es sehr wichtig, den Froschlaich in einen Teich im Rommental zu bringen, der dauerhaft Wasser hat. Wir schleppten die Eimer mit der wertvollen Fracht wieder zur Schule zurück. Herr Felgner brachte sie dann in ihr neues Zuhause.
Herzlichen Dank an Herrn Felgner, der uns die Natur mit ihren vielen Lebewesen immer wieder auf spannende Art und Weise näher bringt. Wir freuen uns schon auf die nächste Aktion mit Urmel und Herrn Felgner.
U. Allmendinger


Am Freitag, dem 08.04.22, fand die Präsentation des Zirkusprojekts statt. Die Kinder aus Klasse 3 und 4 durften eine Woche lang Zirkusluft schnuppern und sich als Clowns, Akrobaten, Laufkugelkünstler, Einradfahrer und Jongleure erproben. Mit Zirkustrainer Julian Mischner übten sie täglich eine Stunde ihre Nummern und präsentierten sie am Freitagvormittag zum ersten Mal vor Publikum bei ihrer Generalprobe. Dazu hatten wir die Kinder aus Klasse 1 und 2 eingeladen. Fleißige Eltern hatten in der Turnhalle einen Jahrmarkt mit Popcorn, Zuckerwatte, Schokofrüchten und heliumgefüllten Luftballons aufgebaut, so dass richtige Zirkusstimmung aufkam.

Am Nachmittag durften die Kinder dann vor großem Publikum ihr Können zeigen. Sie trugen bunte Kostüme und waren von einigen Eltern fantasievoll geschminkt worden. Die Clowns eröffneten mit ihren Späßen die Show, gefolgt von turnerischen und akrobatischen Darbietungen. Beeindruckend war das koordinative Geschick der Kinder bei der Laufkugelnummer. Einige Kinder fuhren auf Einrädern durch die Manege. Sogar ein ganz hohes Giraffeneinrad war mit dabei. Andere Kinder waren ganz geschickt beim Jonglieren mit Tüchern und im Umgang mit dem Diabolo. Dazwischen brachten immer wieder die Clowns den Zirkusdirektor an den Rand des Wahnsinns und das Publikum zum Lachen.

Mit tosendem Beifall würdigte das Publikum die Leistungen der Kinder.

Herzlichen Dank an alle Eltern, die sich Zeit genommen haben und mit ihrem Engagement einen tollen Beitrag zur dieser schönen Zirkusaufführung geleistet haben.

U. Allmendinger


Ein neues Gesicht in der Schule

Wir freuen uns über Ann-Christin Straub, die seit Januar an der Grundschule als neue Schulsekretärin arbeitet. Sie erledigt alle schulischen Verwaltungsaufgaben in Zusammenarbeit mit der Schulleitung. Sie ist montags, dienstags und donnerstags am Vormittag in der Grundschule erreichbar.

Wir wünschen Frau Straub viel Freude und gutes Gelingen bei ihrer neuen Tätigkeit.

Kollegium der GS Schlat


Liebe Kinder und Eltern,

aktuelle Informationen, die ich vom Schulamt und vom Regierungspräsidium im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie erhalte, werden den Eltern über die Klassenlehrer bzw. die Schulleitung per E-Mail weitergeleitet.

Herzliche Grüße

Ute Allmendinger
Schulleiterin


© 2022 Grundschule Schlat. Alle Rechte vorbehalten.